WE ARE STILL MOVING!

Even during these unprecedented times European Moving are still able to get your goods to where they need to go.
Simply complete the online form for a FREE no obligation quote or call one of our friendly team who will be happy to discuss your individual requirements.

Umzüge nach Großbritannien werden täglich per Fähre oder durch den Eurotunnel abgewickelt. Das Vereinigte Königreich, mit seiner reichen Geschichte, robusten Wirtschaft und politischen Stabilität, ist ein beliebtes Ziel für Umzugswillige aus der ganzen Welt an. Aber selbst wenn Sie derzeit in einem anderen englischsprachigen Land leben, ist es wichtig, dass Sie sich für den Umzug nach Großbritannien gut vorbereiten. Das Vereinigte Königreich, das auch als Großbritannien bezeichnet wird, ist ein gutes Land für Kurzzeit- und Langzeit-Einwanderer, aber es gibt eine Menge zu organisieren, bevor Sie Ihren Umzug starten.

Umzüge nach Großbritannien: Sprache

Englisch ist die Amtssprache des Vereinigten Königreichs. Obwohl walisisch den offiziellen Sprachstatus teilt, ist seine Verwendung auf Wales beschränkt; und selbst dort sprechen alle auch Englisch. Menschen aus Schottland, Wales, Irland sowie Newcastle (Liverpudlian), Newcastle (Geordie), Manchester (Mancunian), z.B., haben sehr unterschiedliche Akzente. Es kann einige Zeit dauern, bis Sie alles verstehen können. Schnell gesprochenes Schottisch kann ziemlich schwierig zu verstehen sein, und wenn Sie noch nie zuvor jemanden Geordie sprechen gehört haben, wird das ein echtes Vergnügen.
Das Land ist im wahrsten Sinne des Wortes multikulturell. Vertreter diverser Kulturen und Länder sind in Supermärkten oder auf der Hauptstraße zu treffen.

Umzüge nach Großbritannien: Verkehrswesen

Wenn Sie nach Großbritannien ziehen, finden Sie ein umfangreiches aber nicht immer gut gepflegtes Straßennetz. Sie haben leichten Zugang zu den abgelegeneren Gebieten mit dem Auto. Die Städte sind jedoch überlastet, und in einigen Fällen gelten zusätzliche Mautgebühren. Fahren in Großbritannien bedeutet auch, auf der linken Straßenseite zu chauffieren.
Als Alternative gibt es ein umfassendes öffentliches Verkehrssystem, das sowohl länderübergreifend als auch innerhalb von Städten operiert. Das U-Bahn-System funktioniert innerhalb der Großstädte, aber Busse und Züge ergänzen das Angebot. Für längere Fahrten zwischen Städten gibt es Busse und Züge. Der öffentliche Verkehr in Großbritannien ist praktisch, kann aber besonders morgens und nach Feierabend überfüllt sein. Zugfahrkarten sind teuer im Vergleich zu anderen europäischen Ländern.
„Park and Ride“ ist ein beliebtes Konzept in Großbritannien. Es ist eine gute Lösung für kurze Strecken. „Park and Ride“ bietet einen Parkplatz, um Ihr Auto dort abzustellen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln in das Zentrum der Stadt zu gelangen.

Umzüge nach Großbritannien: Haustiere

Großbritannien ist bekannt dafür, eine Nation mit großem Herz für Haustiere zu sein. Da es sich jedoch um eine Insel handelt, gab es früher ein systematisches Quarantäneverfahren, um die Verbreitung von Krankheiten wie Tollwut zu verhindern. Es gibt zurzeit ein Haustier-Reise-Programm, so dass Tiere aus bestimmten Ländern willkommen sind, vorausgesetzt sie sind mit einem Mikrochip versehen, haben einen Haustierpass und die entsprechenden Impfungen. Der Umzug nach Großbritannien mit Haustieren, die die strengen Anforderungen nicht erfüllen, bedeutet, dass sie erst nach sechs Monaten Quarantäne für die Einreise zugelassen sind.
Wenn Sie ein Haustier von seltener Rasse haben, benötigen Sie möglicherweise eine Lizenz, bevor Sie es in das Land bringen. Das Ministerium für Umwelt, Ernährung und Landwirtschaft (DEFRA) kann weitere Informationen bereitstellen.

Umzüge nach Großbritannien: Visa-Anforderungen

Um mehr über die Visabestimmungen zu erfahren, müssen Sie Informationen darüber angeben, von wo Sie wegziehen und welchen Zweck Ihr Aufenthalt hat. Wenn Sie ein EU- oder EWR-Staatsangehöriger sind, brauchen Sie kein Visum, um in Großbritannien zu arbeiten oder zu leben. Dies gilt für eine unbegrenzte Zeit, ohne dass eine Registrierung oder Beantragung einer Genehmigung erforderlich ist. Diese Situation wird sich nach dem Brexit und der Übergangszeit bis zum 31. Dezember 2020 ändern und Auswirkungen auf die Zahl der Umzüge in das Vereinigte Königreich haben. Personen, die von außerhalb der EU / des EWR, Kanada, Australien oder den USA ankommen, benötigen ein Visum für die Einreise und Arbeit im Vereinigten Königreich. Sie sollten sich vor der Reise bei der britischen Botschaft bewerben.
Wenn Sie in Großbritannien arbeiten, müssen Sie sich bei HMRC registrieren und Steuern zahlen. Ihr Arbeitgeber sollte dies für Sie erledigen, aber es ist wichtig zu überprüfen, dass Sie auch tatsächlich registriert sind. So können Sie Steuern und Sozialversicherungen zahlen. Die gezahlten Sozialversicherungsbeiträge berechtigen zu staatlichen Leistungen wie dem begehrten NHS, dem Gesundheitsdienst. Bevor Sie umziehen, sollten Sie sich auch um die Eröffnung eines Bankkontos bei einer britischen Bank kümmern.

Umzüge nach Großbritannien: der Umzüg

Gute Kenntnisse über das Land, in das Sie ziehen, tragen dazu bei, den Übergang reibungslos zu gestalten. Hier sind einige Informationen über Großbritannien, die Ihnen helfen dabei werden.
Umzüge nach Großbritannien sind nicht kompliziert. Trotz des Ärmelkanals transportieren europäische Firmen in der Regel immer noch Fracht über die Straße. Sie benutzen entweder die Fähre oder den Kanaltunnel, da so die beste Kombination aus Effizienz und Preis-Leistungsverhältnis gewährleistet ist. Umzüge aus dem Ausland können entweder auf dem Luft- oder auf dem Seeweg transportiert werden. Letzteres ist günstiger, aber es dauert viel länger, so dass Sie gut planen müssen, wenn Sie diese Route nutzen möchten.
Ob Sie unseren Load and Go oder unseren EasyMoves-Service wählen, European Moving wird Ihnen gern beim Umzug nach Großbritannien helfen. Wir beraten Sie auch bei allen Fragen zum Thema Umzug.