Wenn Sie daran denken, in wärmere Gefilde zu ziehen, haben Sie sicher schon an Italien gedacht. Umzüge nach Italien sind in der Regel unkompliziert, wenn sie sorgfältig geplant werden. Es ist ziemlich beängstigend, wenn man sein Heimatland verlässt und ins Ausland zieht. Hier ein wenig nützliche Information für Umzugswillige nach Italien.

Umzüge nach Italien: Sprache

Die Landessprache in Italien ist Italienisch, wobei etwa 93% der Bevölkerung es als Muttersprache sprechen. Die verschiedenen Regionen Italiens haben jedoch unterschiedliche Dialekte, so dass die Sprache nicht überall so klingt, wie Sie es erwarten! Es wäre gut Grundkenntnisse des Italienischen zu haben. Es ermöglicht Ihnen, Unterricht vor Ort zu nehmen. Wenn Sie nicht arbeiten, werden Sie vielleicht auch ohne Italienischkenntnisse gut zurechtkommen, besonders wenn Sie in einer Großstadt oder in einem Touristengebiet leben. In ländlichen Gebieten, außerhalb der touristischen Zentren, werden Sie sich möglicherweise isolierter fühlen, wenn Sie kein Italienisch sprechen.

Umzüge nach Italien: Verkehrswesen

Italien ist ein wunderschönes Land mit vielen Sehenswürdigkeiten außerhalb der Städte. Sie können öffentliche Verkehrsmittel benutzen. Das Autofahren bietet jedoch viel mehr Freiheit und leichteren Zugang zu abgelegenen Orten. Allerdings ist das Fahren auf italienischen Straßen manchmal eine Herausforderung. Es kann eine Weile dauern, bis man sich an das hektische Tempo gewöhnt hat. Wenn Sie sich vom Lenkrad fernhalten möchten, haben Sie die Wahl zwischen Bussen und Zügen. Die Busse fahren im ganzen Land, sowohl lokale als auch Fernstrecken. Es ist einfacher, Ihre Tickets im Voraus zu kaufen. In Sizilien und einigen der gebirgigeren Regionen Italiens sind Busse die einzigen öffentlichen Verkehrsmittel. Abgesehen von abgelegenen Regionen ist das Schienennetz in ganz Italien gut ausgebaut, mit regelmäßigen und Hochgeschwindigkeitszügen. Tickets gelten für Einzelfahrten und der Preis hängt davon ab, wohin man reisen möchte.

Umzüge nach Italien: Gesundheitswesen und Krankenversicherung

Italien ist eins der gesündesten Länder zum Leben. Die Standards der Gesundheitsversorgung sind außergewöhnlich hoch. Die Weltgesundheitsorganisation stuft das italienische Gesundheitssystem als das zweitbeste der Welt ein. Seine Struktur ist eine Mischung aus öffentlicher und privater Pflege. Alle Italiener und EU-Bürger, die in Italien leben, erhalten entweder eine komplette oder eine günstige Deckung der Behandlungs- und Therapiekosten vom Staat. Für Nicht-EU-Bürger gilt das erst nach 10 Jahren Aufenthalt. Das Servizio Sanitario Nazionale (SSN) ist der nationale Gesundheitsdienst in Italien. Es wird aus Steuereinnahmen finanziert und mit staatlichen Mitteln aufgefüllt. Das Niveau der Beiträge ist im Vergleich zu anderen Ländern relativ hoch angesetzt, fast 10%, und es ist nicht möglich, sich von der Zahlung zu befreien. Die Qualität der Versorgung kann unterschiedlich sein, wobei der Norden im Allgemeinen die besseren Möglichkeiten bietet. Aber auch im Süden sind die Standards hoch. Es ist möglich, Ihre Krankenversorgung durch eine private Krankenversicherung aufzustocken, aber Sie werden nicht von der Zahlung Ihrer Beiträge befreit.

Umzüge nach Italien: Visa-Anforderungen

Da Italien zur EU gehört, ist es einfach, nach Italien zu ziehen, wenn Sie aus einem anderen EU-Land kommen. Sie benötigen kein Visum, nur die üblichen Einreisedokumente wie einen Reisepass, damit Sie in dem Land leben und arbeiten können. Auch Bürger der USA und Kanada profitieren von den gleichen Regelungen wie EU-Bürger. Jeder EU-Bürger, der länger als drei Monate in Italien bleiben möchte, muss ein „Certificato di Residenza“ beantragen. Nicht-EU-Bürger müssen eine Aufenthaltserlaubnis beantragen „Permesso di Soggiorno“, aber dies ist ein langwieriger Prozess und kann bis zu fünf Monaten dauern. EU-Bürger, die sich bereits seit 4 Jahren in Italien aufhalten, können eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis beantragen. Nicht-EU-Bürger können das erst nach zehn Jahren.

Umzüge nach Italien: der Umzüg

Als Teil des europäischen Festlandes ist Italien viel leichter zu erreichen als andere Reiseziele. Europäische Umzugsunternehmen haben die Routen zu allen Städte Italiens schon viele Male zurückgelegt. Daher kann eine renommierte, auf Umzüge ins Ausland spezialisierte Umzugsfirma Ihnen bei der Planung des Umzugs mit Rat und Tat zur Seite stehen. Stellen Sie sicher, dass Sie keine verbotene Waren, wie Rauschmittel oder Waffen, durch den Zoll bringen, auch wenn es sich um ein Versehen handelt. Die Einfuhr von einigen Artikeln ist absolut verboten, von anderen – eingeschränkt und mit spezieller Dokumentation verbunden. Suchen Sie im Internet nach einer aktuellen Liste der eingeschränkten bzw. verbotenen Waren oder fragen Sie bei Ihrem Umzugsunternehmen nach.
Ob Sie sich für unseren Load & Go oder unseren EasyMoves-Service entscheiden, European Moving wird Sie bei Ihrem Umzug gern unterstützen . Wir haben Ratschläge und Lösungen zu einer ganzen Reihe von Umzugsproblemen für Sie bereit.